News

Alle Neuigkeiten auf einem Blick
  • (0)

    Für Punkrock-Puristen mag der Begriff „Punkrock-Piano“ wie ein Frevel klingen. Maximal erlaubt sind in der Regel Blas-Instrumente und dann muss das Werk mit der Vorsilbe „Ska-“ zur Abschreckung gekennzeichnet sein. Keyboard-Synthiesound auch, wenn man aus ähnlichen Gründen „Post-“ davor schreibt. Aber das unförmige Tasteninstrument fristet bisher ein kümmerliches Dasein im Punk. Bisher kenne ich es

    Categories: Interviews News
  • (0)

    Ganz wichtig, gleich am Anfang. Das wird hier kein Festival-Bashing. Ich liebe Punkfestivals, als Zivilistin, hinterm Plattenstand, ich hänge im Sommer oft und viel auf Festivals rum. Es geht mir hier nicht darum, irgendwem Vorwürfe zu machen, sondern einfach ein paar Sachen zu erklären und im besten Fall Anregungen für die Zukunft zu schaffen. Bandauswahl.

    Categories: News
  • (0)

    Wir haben seit einiger Zeit in Kooperation mit Punkrockers Radio eine Liste online, in der ihr Bands findet, die entweder komplett aus FLINTA oder mit FLINTA Beteiligung sind. Ihr könnt euch die Bands nach Genre und Region sortieren lassen. Spätestens jetzt ist die Aussage widerlegt, dass es im Punk kaum Bands mit FLINTA Beteiligung gäbe!

  • (0)

    Punk und Metal, da gibt es schon lange geschmackliche Überschneidungen. Es gibt sogar Metal-Punk-Bands. Was sich manchmal nicht so gut überschneidet ist die politische Einschätzungmancher Bands.Was in manchen Metal-Konzertläden noch als „ach ja“ durchgeht, steht in vielen AZs längst auf derBannliste. Und leider wissen viele Punkkonzertveranstalter*innen auch oft gar nicht so genauBescheid, da die Infos

    Categories: News Politik
  • (0)

    Waaaaaahnsinn.Heute startet offiziell der Vorverkauf des PUNK as F*CK – die Szene aus FLINTA Perspektive Buch!Es handelt sich um einen Sammelband mit 50 Autor*innen aus der deutschen Punkszene,Ronja vom Plastic Bomb ist eine der Herausgeberinnen <3″Das Akronym FLINTA steht für „Frauen, Lesben, Intersexuelle-, Nicht-Binäre-, Transgender- und Agender“-Personen. Der Begriff dient der Sichtbarmachung von Geschlechtsidentitäten und

  • (0)

    Karsten Kriesel interviewt SOKO LiNX Während fast ganz Deutschland Punks auf Sylt eher entspannt weglächelt, zeigt ein Trio aus Leipzig, dass es auch provokant geht. Die Selbstbeschreibung ist einem Polizeibericht nachempfunden, sie tragen Sturmhauben und Pseudonyme. Sie singen über Connewitz, Nazis und Staaten gründenden Kartoffelsalat, also Deutsche. Und sie nennen sich nach Sachsens berüchtigt umstrittener

  • (0)

    Wie schreibt man überhaupt gemeinsam einen Roman? Bei einem Sachbuch kann man sich die Kapitel aufteilen, bei einer Biographie schreibt meist ein Journalist*in auf, was ein Promi erzählt. Aber ein Roman?

    Categories: Lesen Reviews
  • (0)

    Als ich im Januar 2022 den Sänger von Tocotronic interviewen durfte, war noch niemandem klar, wie traurig aktuell der Titel ihres Albums „Nie wieder Krieg“ einen Monat später werden sollte. Dieses Interview erschien in der Plastic Bomb Nr. 118 im Frühjahr

    Categories: News
  • (0)

    Oi!, that’s why we’re back! Interview von Karsten Kriesel: Als Anfang der 1990er kurz vorm Erzgebirge pubertierender Stadtrand Punk erlaube ich mir diesen Diss: Sachsen und Oi! war zusammen oftt schwierig. Auf Konzerten tummelten sich zwischen sympathischen Skins zu oft handfeste Faschos, zu oft haben sich Publikum und Bands nicht daran gestört, nach dem Motto:

  • (0)

    Slime, Kassierer, Lokalmatadore sowie Pott Riddim. Aus Musikern dieser Bands setzt sich Ruhrpott-Combo Verstörte Becker zusammen und mit diesen großen Namen wurden sie auch ausgiebig beworben, noch bevor sie überhaupt einen Ton veröffentlichten. Immerhin drei „Legenden“ der Punkgeschichte werden hier großspurig in den Ring geworfen. Die Fallhöhe ist dementsprechend und die Erwartungen auch. Fluch oder

    Categories: Hören Reviews