Contra realEs war veröffentlichungstechnisch lange ruhig um das Hamburger Punktrio CONTRA REAL. Seit der 2013er „Wasser Marsch!“ 10“ (auch Riot Bike Rec.) wurde es ruhig. Umso geiler, dass man 2017 mit neuer 7“ und mit genau so viel Elan und Wut im Bauch zurück ist. Hier wird ordentlich ausgeteilt, gewettert gegen und sich Feinde gemacht bei AFD / Pegida, Kapitalismus, Grauzone, aber auch dem G20 Gipfel. Musikalisch wunderbar im 80er D-Punk verwurzelt und immer mal wieder an TOXOPLASMA und auch CANALTERROR (vor allem bei „G20 = Sachschaden“) erinnernd, geht’s hier schön geradeaus zur Sache. Textlich sind CONTRA REAL allerdings alles andere als stumpf, sondern eher inhaltlich aufgestellt ohne in reines Parolengedresche abzurutschen. Das weiß zu gefallen. Der Gesang ist immer schön sauer, aber eben auch melodisch und der abwechselnde männliche/weibliche Gesang rundet das Ganze ab. Fünf Songs gegen diese Dreckswelt mit klassischem Riot Cop-7“ Cover. 1 EUR pro verkaufter Scheibe gehen an die Rote Hilfe (G20 Kasse), um von Repressionen betroffende Genoss_innen zu unterstützen. Kommt mit Downloadcode. Schön, dass es immer noch so korrekten, kämpferischen und aufrechten Punk gibt. Danke und weiter so!(Riot Bike Rec./Raccoone Rec./Fire&Flames) - Iron Rob

Hier geht es zur Facebook-Seite von CONTRA REAL...

hier zur Facebook-Seite von Fire & Flames...

zur Bandcamp-Seite der Band...

und hier gibt es die "Keine Kompromisse"...