StiffffffRerelease des 2014er Albums mit den dazugehörigen Demos als Dreingabe. Mit den rauhen Punk-Perlen der Vergangenheit haben die hier enthaltenen Songs relativ wenig gemein, auf dem Album klingen Jake Burns und Co eher wie ne Pubrock Version von Bruce Springsteen, der THIN LIZZY Songs covert. Ist ne hörbare Rockplatte mit guten sozialkritischen Texten, wobei der beste Song des Albums mit Sicherheit My Dark Places“ ist, welcher trotz des ernsten & eher persönlichen Themas (selbiger behandelt die realen Depressionen von Sänger Jake Burns) definitiv Ohrwurmcharakter besitzt. Die Demoversionen der Albumsongs hätte es meiner Meinung nach nicht unbedingt als Beigabe gebraucht, da sie sich nur unwesentlich von den ebenfalls enthaltenen Studioversionen unterscheiden, was die ganze Angelegenheit wahrscheinlich noch mehr zu einer Sache von echten Fans der Band macht, als sie es ohnehin schon ist. Ist eine Platte für diejenigen Leute, welche auch keinerlei Problem damit haben, dass sich die Band auch live relativ stark auf ihr aktuelleres Material konzentrieren möchte und die alten Stücke eher als so etwas wie Dienst am Fan betrachtet. Wer die Band in den letzten Jahren live gesehen hat, dürfte auf jeden Fall schon in den Genuss der hier enthaltenen Stücke gekommen sein und der Albumtitel „No Going Back“ deutet ja schon durchaus an, dass hier nicht unbedingt die pure Nostalgie regiert. (Earmusic) -Basti-

Hier geht es zur Facebook-Seite der STIFF LITTLE FINGERS...

und hier gibt es die Platte...