KeeleKEELE, 5 Jungs aus Hamburg und somit auch die erste Rookie-Records Band aus der Gegend. Aufmachung einer Promo- CD zu bewerten macht wenig Sinn, deswegen gleich zur Mukke. Instrumental bewegt sich die Band für mich irgendwo bei MUFF POTTER oder auch TURBOSTAAT, muss aber auch manchmal an die eher poppigen Kollegen von Kraftklub denken. Vermutlich eine Mischung aus allem und klassisch als Punkrock zu bezeichnen. Dabei bleibts aber nicht nur bei 3-Akkord Gedudel, denn vor allem die beiden Gitarristen Alexander und Patrick geben sich abwechslungsreich und geben der Scheibe einen auffällig frischen Touch, was keineswegs die Leistung der anderen schmälern soll! Der Mann am Mikro, Fabian thematisiert Themen, die eine ganze Generation treiben und beschäftigen. Von Handykult über Wettbewerbsdruck werden einige wirklich interessante Probleme angesprochen und lyrisch äußerst gut verpackt. Mal kryptisch, mal direkt werden die Sachen angepackt und besungen. Alles in allem ist die CD ein Komplettpaket, dass sich sehen lassen kann. Passt alles zusammen und für Fans oben genannter Bands ein gefundenes Fressen. Anspieltipp ist die erste Singleauskopplung: Terminal. Gibt’s mit Video bereits auf Youtube zu beglotzen. Release der ganzen CD ist am 28.04.2017 begleitet von einigen Liveauftritten. -Moron Dan- (Rookie Records)

Hier geht es zur Facebook-Seite von KEELE...

hier zur Facebook-Seite von Rookie Records...

und zu Bandcamp...Bandcamp...