Lange war die umstrittene Seite "Oire Szene" nicht offline. Einige hatten sich nach dem Ende wahrscheinlich schadenfroh die Hände gerieben. Andere waren enttäuscht. Aber Totgesagte leben länger. Und nun ist "Oire Szene" zurück und wird euch wieder mit Infos zu Rechtsrock und der Grauzone versorgen. Dieser Link für euch zur Seite: http://oireszene.blogsport.de/  Hier kommt ein Statement der Verantwortlichen:

 

"Wie ihr seht, ist oireszene.​blogsport.​de wie­der on­line. Vor­ran­gig soll die Seite le­dig­lich zur Do­ku­men­ta­ti­on bis­her ver­öf­fent­lich­ter Ar­ti­kel die­nen. Um das zu er­mög­li­chen, haben wir ei­ni­ge Bei­trä­ge off­line ge­nom­men. Ak­tu­el­le De­bat­ten, Kon­zer­te usw. wer­den hier zwar wei­ter­hin ver­öf­fent­licht, nur nicht mehr in dem Um­fang, wie wir es bis­her getan haben.

Wie und in wel­chem Um­fang das Pro­jekt lang­fris­tig wei­ter­lau­fen soll, wird sich in den nächs­ten Wo­chen zei­gen.

Klar ist, die Aus­ein­an­der­set­zung mit rechts­of­fe­nen bis hin zu neo­na­zis­ti­schen Ent­wick­lun­gen in der Skin­head­sze­ne und den an­de­ren Sub­kul­tu­ren muß wei­ter­hin of­fen­siv ge­führt wer­den! Eine kon­ti­nu­ier­li­che Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Thema Grau­zo­ne ist un­se­rer Mei­nung nach die ein­zi­ge Mög­lich­keit gegen ne­ga­ti­ve po­li­ti­sche Ent­wick­lun­gen lang­fris­tig und nach­hal­tig vor­zu­ge­hen. Ab jetzt wer­den wir euch an die­ser Stel­le aber ver­stärkt nur Hin­wei­se auf statt­fin­den­de Nazi- und Grau­zo­nen­kon­zer­te geben. Was Ihr dann vor Ort mit die­sen Hin­wei­sen macht, bleibt euch dann selbst über­las­sen. Da ist mehr Ei­gen­in­itia­ti­ve aus den sub­kul­tu­rel­len Sze­nen her­aus ge­fragt, eben­so wie es uns wich­tig er­scheint, die Aus­ein­an­der­set­zung im Real Life bzw. auf der Stra­ße und den ent­spre­chen­den Ver­an­stal­tun­gen zu su­chen. Take the batt­le back on the streets! Fight the RAC – Fight the na­zi­s­cum!"